PARTicipation    =   Teilhabe für Alle

*      "Für mich war das „Participations“-Wochenende sehr interessant und informativ und ich hatte auch einfach mal etwas Zeit für mich bzw. für andere Themen als sonst."

*      " Das Seminar war gut und motivierend, die Dinge in die Hand zu nehmen. Trotzdem entspannt zu bleiben. ... Und vor allem war gut, positiv zu sein und das auszustrahlen. So können Träume wahr werden! Vielen Dank" 

*      "... eine tolle Kombination des Teams! Es sind keine 'Theoretiker' sondern alles Leute der Praxis!"  

*      "Erste Dinge vom Seminar konnten wir bereits heute in einem Gespräch mit der Klassenlehrerin und 2 MSD-Damen anwenden und mit Erfolg umsetzen! Wir waren auch viel entspannter bei dem Gespräch ;-) ! Dabei haben wir auch ganz begeistert vom Wochenende berichtet und ... (die) Klassenlehrerin war sehr interessiert an Eurer Arbeit."

*       "Das Seminar ist der beste, hilfreichste Ansatz den ich seit langem gesehen habe. Denn der eigene schwarze Ausblick auf die Zukunft ist neben den vielen Hindernissen der Politik sicher das, was einem das Leben mit besonderem Kind am Schwersten macht.“

*      "Gern möchte ich so viel zurück – und weitergeben, wie ich an Kraft und Zuversicht hier tanken durfte!"

*      "Der Kurs hat mir die Augen geöffnet, wie weit ich schon bin. Ich danke Euch dafür. Und freue mich darauf, diesen Weg weiter zu gehen."

*      " ... Ich als betroffene Mutter habe nochmal auf ganz andere Weise verstanden, was Inklusion eigentlich bedeutet, wie weit sie tatsächlich geht und welch herausfordernde gesellschaftliche Umwälzung diese ist. Insbesondere hat mich berührt, wie das Thema auch unsere Arbeit und Kommunikation zwischen Eltern und Einrichtung (oft unmerklich) beeinflusst. (….)  Ich für meinen Teil bin nachhaltig beeindruckt, welch weitreichender Balanceakt und tiefe Auseinandersetzung es tatsächlich ist, unseren „besonderen" Kindern ein selbstbestimmtes Leben mit wirklicher Teilhabe zu ermöglichen..."

*      "Ich bin zunächst mit sehr gemischten Gefühlen zu dieser Veranstaltung gegangen. (...) Doch eigentlich wurden gar keine Schicksale „besprochen“, ausgeführt, sondern tatsächlich zukunftsweisend Wege unterschiedlichster Art diskutiert. (...) Die vier Referentinnen waren durchwegs sowohl im Vortrag, als auch im Inhalt sehr professionell. Gut war die Mischung von Sachlichkeit und Empathie. Hervorheben möchte ich vor allem auch das Konzept, dass zwei selbst „betroffene“ Frauen ihre Erfahrungen und Sichtweisen überzeugend einbrachten. Es wurde ausreichend Material und weitergehende Links angeboten. Es wurden Vortragsbegleitende Handouts verteilt, die es ermöglichten, gut dabei zu sein, aber auch mitschreiben zu können. Auch eine weitergehende Unterstützergruppe wurde initiiert und zumindest für den Anfang Unterstützung zugesichert."                     

*     "… ich gehe selbstbewusster und fordernder mit der Situation um, kann Diskriminierungen schneller erkennen und benennen und lasse mich möglichst wenig von dem von Schule und Behörden verwendeten medizinischen Modell der Behinderung beeindrucken. Alles in Allem ein sehr informatives, aber auch aufbauendes, zugewandtes Seminar."